Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr
Di.08.30 - 12.30 Uhr
Mi.ganztägig geschlossen
Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!


Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
05.02.2019

Fördermöglichkeiten für das Hotel-und Gaststättengewerbe

Restaurants, Hotels, Pensionen und Tourismusunternehmen–sie alle tragen zur Wirtschaftskraft und Lebensqualität Nordrhein-Westfalens bei. Neue Herausforderungen für das Gastgewerbe lassen sich mithilfe einer Vielzahl von Fördermöglichkeiten meistern.

Es gibt viele Gründe, warum Nordrhein-Westfalen bei Gästen aus dem In- und Ausland so beliebt ist. Vor allem die Mischung aus pulsierenden Städten, wunderbaren Naturräumen und einem ausgeprägten Kultur-und Freizeitangebot macht das Land zu einem hochattraktiven Reiseziel. Der Tourismus spielt eine bedeutende Rolle für den Standort NRW. Denn die Branche, zu der auch das Gastgewerbe gehört, trägt ganz wesentlich zur Wirtschaftsleistung bei. Das zeigen auch die Zahlen: Mehr als 23 Millionen Gäste besuchten im vergangenen Jahr Nordrhein-Westfalen. Die Übernachtungszahlen kletterten erstmalig auf über 50 Millionen, der achte Rekord in Folge.

Die Unternehmen aus der Hotellerie und Gastronomie sind Begegnungsstätten, in denen die Menschen zusammenkommen, ihre Freizeit verbringen, Spaß haben.Gleichzeitig ist das Gastgewerbe ein unverzichtbarer Teil wirtschaftlichen Lebens und Erfolgs in Nordrhein Westfalen: Rund 16,3 Milliarden Euro erwirtschaftete der Beherbergungs und Gastronomiezweig laut dem statistischen Jahrbuch 2017 von IT.NRW.

Weitere Informationen zu Fördermöglickeiten finden Sie hier:

NRW.Bank Tourismusbroschüre (PDF, 1,2 MB)