Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Momentan nur mit Terminvereinbarung!    

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr
Di.08.30 - 12.30 Uhr
Mi.ganztägig geschlossen
Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!


Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
19.09.2020

Wiedereröffnung des Stadtmuseums mit Sonderausstellung

Ab Dienstag, 22. September 2020, präsentiert das Stadtmuseum in Bocholt nicht nur persönliche Eindrücke der Bocholterinnen und Bocholter zur Corona-Pandemie, sondern auch aussagekräftige Impressionen aus dem Grenzgebiet.

Lange waren die Türen und Fensterläden des Stadtmuseums geschlossen. Nach dem Leitungswechsel, kleinen Umbaumaßnahmen, Umsetzungen der Corona-Maßnahmen und einer Sonderausstellungskonzeption öffnet das Bocholter Stadtmuseum nun ab dem 22. September 2020 mit einer Ausstellung zum Thema „WIR TROTZ(EN) CORONA“.
Die kommende Ausstellung rückt dabei die individuellen Erlebnisse und Eindrücke der Bocholter Bürgerinnen und Bürger wie auch unserer niederländischen Nachbarn während der Corona-Pandemie in den Fokus. „Die eingereichten Fotografien, künstlerischen Arbeiten, Handarbeiten, Gedichte und Kuriositäten zeigen den neuen Alltag in der Krise und eine große Bandbreite an Emotionen sowie persönlichen Eindrücken. Wir freuen uns, diesen ganz persönlichen Eindrücken der letzten Monate einen Wirkungs- und Kommunikationsraum in Bocholt zu geben“, so Lisa Merschformann, Leiterin des Stadtmuseums.
Die Eröffnungsfeier der Sonderausstellung kann auf Grund der aktuell geltenden Corona-Verordnungen nur in einem kleinen, geschlossenen Rahmen stattfinden. Interessierte sind herzlich eingeladen, den Feierlichkeiten live am Montag, 21. September 2020, ab 18 Uhr auf Instagram und Facebook zu folgen. Die Ausstellung veranstaltet das Stadtmuseum Bocholt. Unterstützt wird die Veranstaltung von der EUREGIO im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).
Die Sonderausstellung wie auch die Dauerausstellung im Bocholter Stadtmuseum, Osterstraße 66, können ab dem 22. September 2020 zu den regulären Öffnungszeiten (DI-SO 11-13 und 15-18 Uhr) besucht werden. Im gesamten Haus gilt eine Maskenpflicht, ebenso gibt es ein verstärktes Hygienekonzept und ein Einbahn-System durch die Ausstellungsräume.