Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten    

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr

Di.08.30 - 12.30 Uhr

Mi.ganztägig geschlossen

Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

+++Achtung geänderte Öffnungszeiten Bürgerbüro!

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!



Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
04.01.2021

LEADER in Deutschland-Stark in der Krise

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADERAktionsgruppen (BAG LAG e.V.) vertritt die in den ländlichen Räumen nahezu flächendeckend vorhandenen LEADER-Aktionsgruppen.


Die europäische LEADER-Förderung im Rahmen des Landwirtschaftsfonds für die ländliche Entwicklung (ELER) hat sich in Deutschland in den vergangenen 25 Jahren zu einem wichtigen Motor in fast allen ländlichen Räumen entwickelt. Die Idee, die lokalen Akteure von Beginn an in die Umsetzung einzubeziehen, ist zu einer Erfolgsgeschichte geworden,
die die Regionen resilienter gemacht haben.
Seit kurzem ergänzt die Bundesregierung den LEADER-Förderansatz mit dem Regionalbudget aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) und die erste Resonanz aus den Regionen ist überaus
positiv. Die COVID-19-Pandemie hat Stadt und Land vor große Herausforderungen gestellt und tut dies weiterhin. Sie hat aber auch gezeigt, wie wichtig und wertvoll regionale Ansätze vor Ort sind, um außergewöhnlichen Krisensituationen begegnen zu können. Der „Bottomup“-Ansatz eignet sich in besonderer Weise zur zielgenauen Förderung, berücksichtigt
die spezifischen regionalen Gegebenheiten und vermeidet ein ineffizientes „Gießkannenprinzip“. Die LEADER-Aktionsgruppen haben in den vergangenen Monaten dazu beigetragen, die Auswirkungen in den ländlichen Räumen zu mindern und arbeiten auch weiterhin entschieden an diesem übergeordneten Ziel.

Einige Anpassungen der Rahmenbedingungen sind allerdings wünschenswert, um die Handhabbarkeit und Akzeptanz dieses Förderansatzes weiter zu verbessern. Eine Umfrage unter allen Lokalen Aktionsgruppen in Deutschland zu Beginn der Pandemie hat dies gezeigt. Wir sind überzeugt, dass der LEADER-Ansatz und das Regionalbudget als passgenaue
Instrumente zur Förderung von vielfältigen, schnell wirksamen Vorhaben in den ländlichen Räumen hervorragend in der
augenblicklichen Pandemie-Situation zum Einsatz gebracht werden können und die Projektförderung einen äußerst wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau leisten kann.

Die BAG LAG hat eine Broschüre mit vielen beispielhaften Projekten aus den Regionen herausgegeben. Diese Projekte stehen beispielhaft für tausende, die in den letzten Jahren in der Bundesrepublik umgesetzt wurden. Jeder Euro, der in die Förderprogramme LEADER und Regionalbudget fließt, kann dazu beitragen, viele weitere dieser kreativen Ideen Wirklichkeit werden zu lassen und leistet einen guten und wichtigen Beitrag für starke, lebhafte und resiliente
ländliche Regionen!

Broschüre LEADER in Deutschland (PDF, 5,1 MB)