Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr
Di.08.30 - 12.30 Uhr
Mi.ganztägig geschlossen
Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!


Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
22.07.2016

Highspeed für Isselburg: Telekom startet Vectoring-Ausbau

Der Breitbandausbausbau der Telekom ist gestartet und stellt somit eine weitere gute Nachricht für Isselburg dar. Eine schnelle Internetanbindung für Unternehmen und Privathaushalte ist ein enormer Standortvorteil.

Damit können die Bürgerinnen und Bürger von Isselburg mit bis zu 100 MBit/s im Internet surfen. Hierfür wird die Deutsche Telekom 18 km Glasfaser verlegen und 27 Multifunktionsgehäuse (Verteilerkästen) mit modernster Technik neu aufstellen und mit Glasfaser anschließen. Über 5000 Haushalten in den Ortsteilen Isselburg, Anholt, Werth, Herzebocholt und Heelden sowie Wertherbruch können ab dem 4. Quartal 2016 von der Vectoring-Technik profitieren.

Vectoring: Datenbooster fürs Kupferkabel

Die höheren Geschwindigkeiten im Netz werden durch den Einsatz der Vectoring- Technik möglich. Die neue Technik beseitigt die elektromagnetischen Störungen, die auf der Kupferleitung auftreten. Das Kupfer führt vom Multifunktionsgehäuse, dem großen grauen Kasten am Straßenrand, in die Wohnung des Kunden. Vectoring ist wie ein Datenbooster fürs Kupferkabel: Beim Herunterladen verdoppelt sich die Geschwindigkeit von 50 auf 100 MBit/s. Beim Heraufladen vervierfacht sich die Geschwindigkeit sogar von 10 auf 40 MBits/s. Das hilft beim Austauch von Dokummenten, Fotos und Videos über das Netz.

Sonderfall Vehlingen

Hier teilte die Deutsche Telekom mit, dass sie für jeden Umbau eines Verteilerkastens eine Genehmigung der Bundesnetzagentur braucht. Der Verteiler in Vehlingen wurde allerdings nicht freigegeben, da er noch von einem anderen Anbieter beblockt werde. Im Allgemeinen schreibt die Bundesnetzagentur ein tätig werden innerhalb von 12 Monaten vor, da der Verteiler bereits im Dezember 2015 vom Fremdanbieter geblockt wurde, geht man davon aus, dass sich hier bis zum Jahresende entsprechend etwas tun muss. Ansonsten kann der Verteiler in Vehlingen in 2017 erneut von der Deutschen Telekom zur wieder Freigabe beantragt werden.