Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten

Momentan nur mit Terminvereinbarung!    

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr
Di.08.30 - 12.30 Uhr
Mi.ganztägig geschlossen
Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!


Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
14.08.2020

Förderung regionaler Kultur

Das Förderprogramm „Regionale Kulturpolitik“ (RKP) ist ein Programm des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Landesregierung unterstützt damit Kulturprojekte in allen zehn Kulturregionen NRWs, um das Profil und die Identität der Regionen zu stärken.

Ziele des Programms:

  • Attraktivität und Identität der Region nach Innen und Außen stärken
  • Kultur in Spitze und Breite fördern
  • kulturelle Teilhabe gewährleisten
  • die Außenwahrnehmung von Kunst und Kultur in den Regionen erhöhen
  • die Entwicklung und Stärkung von Kooperationsmodellen mit anderen Bereichen (z.B. Jugendarbeit, Wirtschaft, Stadtentwicklung oder Tourismus)

Die Grundlage für die Förderung von Projekten mit diesem Programm ist das „Kulturelle Leitbild“ einer Region. Es zeigt deren Stärken und Eigenheiten auf und ist Orientierung und Wegweiser für die weitere Profilierung einer Kulturregion. Mehr über das Leitbild des Münsterlands erfährt man hier.

Antragsfrist

Projektideen für 2021 müssen bis zum 30. September 2020 eingereicht werden.


Förderkriterien

Wenn man sich mit seinem Kulturprojekt um eine RKP-Förderung bewerben will, sollte es diese Kriterien erfüllen:

  • Kooperation und Vernetzung: Mindestens drei Partner aus mindestens zwei Städten / Gemeinden entwickeln ein Projekt und führen es gemeinsam durch.
  • Alle Projektpartner wirken gleichberechtigt an der inhaltlichen Projektentwicklung mit.
  • Marketingmaßnahmen müssen ein erkennbarer Bestandteil des Projekts sein. Jeder Partner beteiligt sich an den Marketingmaßnahmen für das Projekt.
  • Weitere Partner sind gewünscht, die Ressourcen zur Projektumsetzung einbringen.
  • Bei der Förderung eines Netzwerks sind die Anforderungen an die Kooperationsqualität besonders hoch.
  • Ein regionaler Bezug muss gegeben sein, der in der Regel über die Leitthemen der jeweiligen Region hergestellt wird (Leitbild Münsterland).
  • Kooperationsprojekte mit besonders hoher künstlerischer bzw. kulturfachlicher Qualität und Innovationscharakter werden bevorzugt berücksichtigt.

Diese Kriterien gelten landesweit. Gerne erläutern wir die einzelnen Punkte im persönlichen Gespräch.

Mit dem Förderprogramm RKP kann man eine Fördersumme von maximal 50 Prozent der Gesamtkosten erhalten.

Weitere Infos und Beratung erteilt:

Andre Sebastian
Leitung Kulturbüro Münsterland
Stiftung Kunst & Kultur
Projekt "taNDem"
Kulturakademie
+49 2571 94 93 23
sebastian@muensterland.com