Direkt zu:

Stadt Isselburg
Minervastraße 12
46419 Isselburg
Telefon:+49 2874 911-0
Fax:+49 2874 911-20
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten    

Mo.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 16.30 Uhr

Di.08.30 - 12.30 Uhr

Mi.ganztägig geschlossen

Do.08.30 - 12.30 Uhr und
14.00 - 18.00 Uhr

Fr.08.30 - 12.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie die gesonderten Öffnungszeiten der einzelnen Einrichtungen!



Wappen Stadt Isselburg
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
01.10.2020

Abschluß der Klimawochen 2020

"Von Pinguinen, Polynjen und Packeis" - Abschluss der Klimawochen 2020 im Kreis Borken - Digitaler Vortrag zur Forschungsreise in die Antarktis am Donnerstag, 1. Oktober 2020, um 19 Uhr

Workshops, Vorträge, Führungen: Noch bis Freitag, 2. Oktober 2020, laufen die Veranstaltungen im Rahmen der "Klimawochen 2020" teils digital und teils vor Ort. Von der Abfallvermeidung über Bildungsangebote bis hin zu Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichsten weiteren Klimaschutzaktivitäten und -angeboten in Kommunen, Institutionen, der Gesellschaft und Unternehmen – die Vielseitigkeit des Klimaschutzes spiegelt sich in der thematischen Vielfalt der Angebote wider. Am Donnerstag, 1. Oktober 2020, beginnt um 19 Uhr sozusagen ein digitales "Abschluss-Event": Der gebürtige Borkener Polarforscher Dr. Thomas Hollands war als Mitarbeiter des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, in Bremerhaven auf Forschungsreise in der Antarktis. Welche Vorbereitungen notwendig waren, was er dort erlebt hat und welche Forschungsergebnisse gewonnen wurden, berichtet er in seinem Vortrag "Von Pinguinen, Polynjen und Packeis – eine Forschungsreise in die Antarktis".

Neben vielen Bildern wird Dr. Thomas Hollands auch einige Gedanken aus seinem Tagebuch teilen und Einblicke in die Forschungsarbeiten an Bord und auf dem Eis geben.

Auch beantwortet er die Frage, wie er aus seiner Heimat im westlichen Münsterland über Umwege in der Antarktis landete und was er auf dem Weg dorthin erlebte, wie dort geforscht wurde und wieso er am Ende nicht wie geplant über Südamerika, sondern Südafrika, wieder nach Hause kam. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Gelegenheit für Fragen und Diskussionen.

Der Kreis Borken und die EnergieAgentur.NRW bitten darum, dass sich Interessierte über die Internetseite https://www.energieagentur.nrw/klimaschutz/klimanetzwerker/von_pinguinen_polynjen_und_packeis_eine_forschungsreise_in_die_antarktis  für den Vortrag anmelden. Für Kurzentschlossene geht die Einwahl zum digitalen Vortrag auch direkt über diesen Link: https://zoom.us/j/99956156788

Die weiteren Angebote, beispielsweise der Podcast zu verschiedenen Themen des Klimasschutzes oder die letzten Mitmachaktionen, zum Beispiel den "Tag der offenen Baustelle", sind im Internet unter www.kreis-borken.de/klimawochen  zu finden.